Wie bei unserer Hauptversammlung vorgestellt, stehen große Veränderungen bei der SGi Bühl an: Im Frühjahr/Sommer 2019 werden wir mit dem Umbau unserer 10m-Bahnen anfangen. Um unseren Mitgliedern und Gästen eine moderne 10m-Anlage zu bieten und ein gutes Training - Sommer wie Winter - zu ermöglichen, werden wir dieses Jahr eine Halle für unsere 10m-Stände bauen. Aufgrund der veränderten Vorschriften und Anforderungen konnten wir in der jüngsten Vergangenheit leider nur auf 6 Ständen trainieren. Auch die Bauweise und die "klimatischen Bedingungen" erlauben uns seit einiger Zeit kein ganzjähriges Training mehr und die Wettkämpfe unserer Luftgewehr- und Luftpistolen-Schützen können nicht immer auf unserer heimischen Anlage ausgetragen werden.
 
Es stehen also große Veränderungen an und noch größere Aufgaben liegen vor uns - und da kommt ihr ins Spiel: Wie ihr sicher wisst, erfordert so ein Umbau vor allem zwei Dinge - das nötige Kleingeld und viele helfende Hände.
 
Deswegen möchten wir jede und jeden bitten uns hierbei zu unterstützen. Viele Hände - schnelles Ende. Egal ob jung oder alt, Frau oder Mann, für jeden gibt es eine passende Aufgabe. Nicht jeder muss Schubkarren schieben und Kies schaufeln, auch kleinere/leichtere Aufgaben stehen an und auch über die Organisation des Mittagessens oder einen Kuchen zur Stärkung freuen wir uns. Deswegen lohnt sich es auch vorbei zu schauen, wenn ihr nur ein paar Stunden Zeit habt. Auch Freunde und Unterstützer, die nicht (aktives) Mitglied bei uns sind, sind immer willkommen.
 
Durch möglichst viel Eigenlistung versuchen wir die Kosten so gering wie möglich zu halten - nichts desto trotz ist ein solcher Umbau eine große finanzielle Herausforderung, sodass wir uns über jede Spende sehr freuen und jetzt schon einmal dafür bedanken möchten! Wie sagt der Schwabe: "Auch Kleinvieh macht Mist!" und frei nach diesem Motto freuen wir uns über jede Spende - egal in welcher Höhe. Auch Spenden durch ein Mittagessen oder durch hilfsbereite Handwerker sind eine große Hilfe für uns!
 
Natürlich möchten wir unsere Unterstützer nicht unerwähnt lassen, sodass die Namer aller Spender einen Ehrenplatz in unserer neuen Halle erhalten werden. Und damit ihr nicht "mit leeren Händen da steht" bekommt ihr direkt diese speziell gravierten Bausteine, symbolisch für euren Spendenbetrag. Und natürlich erhaltet ihr auch eine (steuerlich absetzbare) Spendenquittung.
 
Also helft und unterstützt uns - egal ob mit euren helfenden Händen oder einer finanziellen Spende (oder am besten beides).
Über den aktuellen Stand zu unserem Umbau werden wir euch natürlich stets auf unserer Homepage und auf unserer Seite auf facebook auf dem Laufenden halten :)
 
 
 

Liebe Schützenkameradinnen,

liebe Schützenkameraden,

 

 

von Samstag, 27.10.2018 bis Sonntag, 09.12.2018 können die Ergebnisse für die Vereinsmeisterschaften geschossen werden.

Dies ist für die Teilnahme an den Kreismeisterschaften zwingend erforderlich.

Ergebniss nach dem 09.12.2018 werden nicht mehr akzeptiert und es gibt keine Meldung zu den Kreismeisterschaften.

 

Wie in den vergangenen Jahren können die Ergebnisse entweder im Training oder bei Wettkämpfen geschossen werden.

 

Bei Ergebnissen, die bei Wettkämpfen erzielt werden sollen, muss vor dem Wettkampf erklärt werden, dass das Ergebnis für die Vereinsmeisterschaft gelten soll.

 

Bei Trainingsergebnissen bitte die geschossenen Scheiben mit euerm Namen, Datum und dem  Vermerk "VM"versehen. Die Scheiben in den bereitgestellten Faltkorb legen. Ergebnisse ohne Vorliegen von Scheiben (außer bei Ergebnissen von Wettkämpfen) können nicht gewertet werden und dadurch gibt es auch keine Meldung zu den Kreismeisterschaften.

 

Im Schützenzimmer liegt ein Ordner aus,  in dem ihr die Ergebnisse selber eingetragen müsst. Es gibt für jede Disziplin ein separates Blatt.

 

Für Disziplinen, die bisher noch nicht geschossen wurden, sind hinten Leerformulare abgeheftet.

 

Die Disziplinen gelten nur für Wettbewerbe im DSB.

 

Wer Wettbewerbe im BDS schießen will, meldet sich bitte bei Stefan Kirchner.

 

 

Ich wünsche euch allen "Gut Schuß"

 

Matthias Müller

Sportleiter

Mitte August ging es für die Schützenjugend der SGi Bühl sowie alle interessierten, wanderfreudigen Vereinsmitglieder nach Raggal in Vorarlberg.

Nachdem am Donnerstag bereits Frank und Dennis mit dem Fahrrad nach Österreich aufbrachen, setzen sie ihre Tour am Freitag, nach einem Übernachtungsstopp am Bodensee, fort. Auch Ebi, Thiemo und Lydia sowie der erste Teil unserer Jugend, Kevin und Beni, brachen am frühen Freitagvormittag mit dem Auto auf.
Nach einer kurzen Frühstückspause im Allgäu, konnten wir unsere Fahrradfahrer am Bergaufstieg einholen.

Angekommen an der Hütte, genossen wir noch den schönen Ausblick bei Kaffee und Kuchen, luden die Autos aus und erledigten noch einen kurzen Einkauf. Dann kam auch Evi mit Julian und den weiteren Jugendlichen Olli und Nils an und schon war es Zeit das Abendessen vorzubereiten - Fleischkäse mit Kartoffelsalat.
Nach dieser leckeren Stärkung verbrachten wir noch einen gemütlichen Abend auf der Hütte, bevor am Samstagmorgen früh der Wecker klingelte.
Denn bei strahlendem Sonnenschein machten wir uns zu unserer Ganztagestour, einem Rundweg über die Wangspitze, mit einer Länge von fast 15 km und über 1000 Höhenmetern, auf.
Bei bestem Wetter genossen wir die abwechslungsreiche Natur und den tollen Sonnenschein und kehrten, für eine kurze Verschnaufpause, auch in die ein oder andere (Alm-)Hütte ein. Am Abend kamen wir erholt und hungrig wieder in Raggal an und nach einem weiteren leckeren Abendessen (Maultaschen und Kartoffelsalat) ließen wir unsere Betten noch ein Weilchen auf uns warten.

Nach einem ausgiebigen Frühstück mussten wir am Sonntag leider schon wieder die Autos packen und die Hütte sauber machen, um uns anschließend auf den Heimweg zu machen.
Dieser führte uns zunächst jedoch noch nach Rottweil, wo uns Eberhard Bürger eine klasse Stadtführung gab und wir anschließend noch bei einem leckeren Vesper zusammen saßen, bevor wir am Abend wohlbehalten wieder daheim ankamen.

 

Raggal18_001
Raggal18_002
Raggal18_003
Raggal18_004
Raggal18_005
Raggal18_006
Raggal18_007
Raggal18_008
Raggal18_009
Raggal18_010
Raggal18_011
Raggal18_012
Raggal18_013
Raggal18_014
Raggal18_015
Raggal18_016
Raggal18_017
Raggal18_018
Raggal18_019
Raggal18_020
Raggal18_021
Raggal18_022
01/22 
start stop bwd fwd

Die Landesmeisterschaft ist vorüber und Bühl war wiedermal gut vertreten. Insgesamt durften 11 Schützen für die Schützengilde an den Start gehen. Leider schaffte es dieses Jahr keiner eine Medaille zu erringen, doch können sich die Ergebnisse dennoch gut sehen lassen.

Hervorzuheben ist der 14. Platz von Michael Raidt mit 376 von 400 Ringen in der Disziplin Revolver 357 MAG. Trotz Waffenstörung, wodurch er nur 39 von 40 Schuss abgeben konnte, war er gut genug um sich für die Deutsche Meisterschaft zu qualifizieren! 

Für die beste Platzierung sorgte dieses Jahr Frank Nicklaus mit 519 von 600 Ringen belegte er den 9. Platz mit der Standardpistole.

"Zum ersten Mal bei der Landesmeisterschaft!" hieß es für unsere Nachwuchsschützen Oliver Selivanov und Alexander Uhrig. Oliver erreichte in der Disziplin Luftgewehr bei starker Konkurrenz einen hervorragenden 33. Platz (von 115 Teilnehmern) mit 170 von 200 möglichen Ringen. und mit 531 von 600 möglichen Ringen in der Disziplin Kleinkaliber-Liegend konnte Alexander sein Ergebnis vom Bezirk um 16 Ringe steigern und belegte damit den 14. Platz.

 

Die weiteren Ergebnisse der Schützen aus Bühl:

25m Standardpistole Herren I
Michael Raidt 22. Platz mit 515 Ringen (von 600)

 

25m Pistole Herren I
Michael Raidt 45. Platz mit 538 Ringen (von 600)

 

25m Pistole Herren III
Frank Nicklaus 29. Platz mit 518 Ringen (von 600)

 

Luftgewehr Junioren I
Benedikt Lorenz 50. Platz mit 324 Ringen (von 400)

 

Luftgewehr Junioren II
Luisa Lamparter 41. Platz mit 362 Ringen (von 400)

 

Luftgewehr Herren I
Frank Hönle 39. Platz mit 382 Ringen (von 400)

 

Kleinkaliber 100m Herren/Damen I
Lydia Schiele 30. Platz mit 287 Ringen (von 300)

 

Kleinkaliber 50m Herren/Damen I
Frank Hönle 21. Platz mit 268 Ringen (von 300)
Lydia Schiele 23. Platz mit 268 Ringen (von 300)

 

Luftpistole Damen III
Evelin Peisert 20. Platz mit 326 Ringen (von 400)

 

Revolver 357 MAG Herren I
Julian Kluike 40. Platz mit 341 Ringen (von 400)

 

Revolver 357 MAG Herren III
Frank Nicklaus 29. Platz mit 353 Ringen (von 400)

 

Perkussionsrevolver Herren IV
Michael Kulzer 21. Platz mit 97 Ringen (von 150)

 

Perkussionspistole Herren III
Matthias Müller 53. Platz mit 127 Ringen (von 150)

Wir wünschen allen Schützen weiterhin viel Erfolg, vor allem bei den bevorstehenden Deutschen Meisterschaften!

25 Mitglieder und Gäste konnte OSM Frank Nicklaus zur diesjährigen Hauptversammlung begrüßen. Er stellte fest, dass zur Versammlung fristgerecht und satzungsgemäß eingeladen wurde. In seinem Bericht dankte er vor allem den vielen Helfern vom Verein und den anderen Bühler Vereinen die zum Gelingen und zur Durchführung des 125-jährigen Jubiläums beigetragen haben. Man wollte einen passenden Rahmen und vor allem wollte man nicht zu große finanzielle Risiken eingehen. Dies ist auch gelungen. Außer dem Wetter war es ein gelungenes Fest mit dem man sehr zufrieden ist. Ein weiterer großer Punkt war im letzten Jahr Luftgewehr und Luftpistolenstand. Der jetzige Stand erfüllt nicht mehr die gesetzlichen Anforderungen. Jeder zweite Stand musste abgebaut werden und der gesamte Stand ist marode. Um wieder Wettkämpfe durchführen zu können muss der Stand grundlegend saniert werden. Deswegen hat der Verein beschlossen, eine Luftdruckhalle zu bauen. Dies ist auch nötig um die Jugend mehr zu fördern. Denn wer will schon im Winter bei Minusgraden rausstehen und Schießen.

 

BertramLohmueller
Hauptversammlung1018_001
Hauptversammlung1018_002
Hauptversammlung1018_003
Hauptversammlung1018_004
Hauptversammlung1018_005
Hauptversammlung1018_006
Hauptversammlung1018_007
Hauptversammlung1018_008
Hauptversammlung1018_009
Hauptversammlung1018_010
Hauptversammlung1018_011
01/12 
start stop bwd fwd