Unser längst zur Tradition gewordener Raggalausflug, der mittlerweile schon seit Jahren/Jahrzehnten zu unserem Vereinsleben gehört, bekam dieses Jahr ein kleines Update und wir verlängerten unser Wochenende auf 4 Tage.

Dies bedeutete aber auch für unsere Sportler Frank und Dennis, die schon fast im Schlaf mit dem Fahrrad nach Raggal finden würden, dass Sie bereits am Mittwoch zu ihrer 2-tätigen Fahrradtour aufbrachen. Leider hatten sie kein so großes Glück mit dem Wetter, aber sie trotzten dem Regen und bestätigten zum ersten Mal an diesem Wochenende: Es gibt kein schlechtes Wetter, nur falsche Kleidung!

 

Am Donnerstag sammelten auch unsere Fahrer Ebi und Thiemo ihre Mitfahrer Olli, Beni, Julian und Lydia ein und düsten am Vormittag ab Richtung Vorarlberg. Nach dem üblichen LKW-Zwischenstopp machten wir einen kleinen Umweg über das Furkajoch, da wir dort auf unsere Radfahrer trafen, die jedes Jahr ihre Tour etwas ausweiten.

An der Hütte angekommen, räumten wir diese ein, bezogen die Betten und nach einem kurzen Einkauf, genossen wir noch das herrliche Wetter, bevor es nach einem leckeren Abendessen noch eine gemütliche Feierabend-Cola oder -Bier gab.

 

  • Die Fahrradtour geht los

  • Es gibt kein schlechtes Wetter, nur falsche Kleidung - Teil 1

  • Treffen auf der Hinfahrt

  • Und Sonnenschein empfängt uns

  • Geweckt durch strahlend blauen Himmel...

  • ...auf zur großen Wanderung

  • Immer weiter bergauf...

  • ...mit Blick auf Raggal

  • Die Kellaspitz ist erklommen...

  • ...und wir haben uns im Gipfelbuch verewigt

  • Eine kleine Erfrischung...

  • ...und ein verdienter Feierabend

  • Es gibt kein schlechtes Wetter nur falsche Kleidung - Teil 2

  • Selbst Schneereste haben wir noch entdeckt

  • Und die Gruppe war stets motiviert dabei

  • Kleine Pause, kurz vor dem Ziel...

  • ...und ab ins kühle Nass

  • Wir haben die Sonne wieder

  • Bergauf zur Golm...

  • ...bergab mit dem Alpinecoaster

 

Nach der ersten Nacht weckte uns ein strahlend blauer Himmel und die Sonne lachte uns ins Gesicht. Leider waren nicht alle ganz fit an diesem Tag, weswegen leider nicht alle von uns zur Wanderung auf die Kellaspitz aufbrechen konnten. Aber auch unser „Lazarett-Team“ erholte sich und konnte noch eine kleine, aber schöne Wanderung machen.

Am Abend trafen sich alle wieder auf unserer Hütte und der ein oder andere brachte dank des schönen Wetters nicht nur tolle Erinnerungen, sondern auch etwas Sonnenbrand mit.

 

Nach einem Wetterumschwung in der Nacht mussten wir am Samstag erst einmal einen Hütten-Vormittag verbringen. Dank eines Tischtennis-Turniers verging die Zeit aber wie im Flug und das zweite Mal an diesem Wochenende sagten wir uns „Es gibt kein schlechtes Wetter, nur falsche Kleidung!“ und wanderten über die Bärenalpe zum Seewaldsee, wo passend der Regen vollständig durch Sonnenschein verdrängt wurde.

 

Am Sonntag ging es leider schon wieder zurück in die Heimat, aber nur zu gerne verzögerten wir unsere Rückfahrt durch eine weitere Wanderung zur Golm, wo wir nach einem leckeren Eis und der Umrundung des Stausees mit dem Alpinecoaster ins Tal düsten.

 

Wir danken allen Organisatoren und Fahrern für die Ermöglichung dieses wunderschönen Wochenendes und würden uns freuen, wenn es auch 2020 wieder heißt: Raggal, wir kommen!

 

  • Die Fahrradtour geht los

  • Es gibt kein schlechtes Wetter, nur falsche Kleidung - Teil 1

  • Treffen auf der Hinfahrt

  • Und Sonnenschein empfängt uns

  • Geweckt durch strahlend blauen Himmel...

  • ...auf zur großen Wanderung

  • Immer weiter bergauf...

  • ...mit Blick auf Raggal

  • Die Kellaspitz ist erklommen...

  • ...und wir haben uns im Gipfelbuch verewigt

  • Eine kleine Erfrischung...

  • ...und ein verdienter Feierabend

  • Es gibt kein schlechtes Wetter nur falsche Kleidung - Teil 2

  • Selbst Schneereste haben wir noch entdeckt

  • Und die Gruppe war stets motiviert dabei

  • Kleine Pause, kurz vor dem Ziel...

  • ...und ab ins kühle Nass

  • Wir haben die Sonne wieder

  • Bergauf zur Golm...

  • ...bergab mit dem Alpinecoaster

 

Link zu Facebook   Link zu Twitter   Link zu AmazonAmazon Erklärung

Benachrichtigungen

Aufgrund des Baus unserer Luftdruck-Halle findet aktuell samstags kein Training statt. Das betrifft auch 25, 50 und 100 Meter Stand! Wir freuen uns stattdessen über jeden Helfer. In der Regel Samstags ab 9:00 auf unserer Baustelle. Für das leibliche Wohl wird gesorgt.

Das Donnerstags-Training findet wie gewohnt statt. Nur der 10-Meter-Stand bleibt bis zum Abschluss der Bauarbeiten geschlossen.

Zum Luftdruck-Training stellt uns Weilheim 14-tägig immer montags seinen Stand zur Verfügung. Für nähere Informationen wendet euch an Frank Hönle.

Spendenaktion Drucklufthalle

Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Es werden zum Beispiel folgende anonymisierte Daten von Google Analytics ausgewertet: Dauer der Sitzung, Anzahl der Seitenbesucher, welche Seiten wurden besucht sowie die Absprungrate. Damit können wir feststellen, welche Inhalte für unsere Besucher interessant sind und welche Themen nicht. Diese Information helfen uns dabei in Zukunft unsere Webseite für unsere Besucher besser zu gestalten. Somit profitieren alle von dieser Analyse. Der Verwendung von Google Analytics-Cookies kann jederzeit über den folgenden Button widersprochen werden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen