Am letzten Samstag war es wieder so weit. Während in England das olympische Feuer erst angekommen war, wurde in Bühl bereits um den Sieg bei der jährlichen Jugendolympiade gekämpft. Die verschiedenen Bühler Vereine stellten den Kindern unterschiedliche Aufgaben an insgesamt 7 Stationen.

Auch die Schützengilde war wieder dabei. Dieses Jahr als Verein in Großbritannien, ganz nach dem Motto 'Europa'.

 

Um 14:30 trafen schließlich auch die ersten Kinder ein. Nachdem sie sich mit den bereitstehenden Getränken gestärkt hatten, erkannten sie schnell, dass hier mit Dartpfeilen verschiedene Zielscheiben zu treffen waren. Doch schon standen sie vor dem ersten Problem: Es waren keine Pfeile zu finden. Nach einer kurzen Erklärung durch Lydia Schiele war klar, dass die Pfeile in einem Koffer mit Zahlenschloss versteckt waren.

 

Es galt also, die Kombination des Schlosses herauszufinden. Die drei benötigten Zahlen waren irgendwie auf der aufgebauten Englandflagge versteckt. Mit einigen Tipps war das Rätsel schnell gelöst. Es gab Ziele in drei verschiedenen Farben die jeweils gezählt werden mussten und so die Kombination ergaben.

 

Wer findet die Kombination heraus
Leuchtende Augen
Heute wurde ausnahmsweise nur mit Pfeilen geworfen
Für den Kopf gab es zum Abschluss einige Fragen
Manche wollten lieber ausprobieren statt zu rätseln
Mit etwas Hilfe war die Kombination bald gelöst
Schnell erkannten die Kinder, dass viele Antworten im Schützenhaus versteckt waren
Auf der Suche nach Antworten las ein Team sogar die Standregeln... und wurde auch belohnt
Manche Würfe waren wirklich beeindruckend
Zum Abschluss wurden die Sieger gekürt
Wer findet die Kombination heraus
01/10 
start stop bwd fwd

 

Beim Öffnen des Koffers begannen die Augen der Kinder dann zu leuchten. Neben den Dartpfeilen lagen auch jede Menge Lollies und Gummibären im Koffer. Nachdem der Hunger gestillt war, machten sich die Kinder daran, die Ziele abzuwerfen. Und nicht wenige beeindruckten mit einer tollen Leistung.

 

Im Anschluss an den sportlichen Teil der Übung gab es noch etwas für den Kopf. Lydia stellte den Gruppen verschiedene Fragen zum Thema Großbritannien und Schützenverein. Schnell merkten die Kinder, dass die Antworten zu den Fragen teilweise auf dem Schießstand versteckt waren. Für jede richtige Antwort gab es dann einen Bonuspfeil.

 

Nach 15 bis 20 Minuten ging es für die Kinder zusammen mit ihrem Lolly weiter zur nächsten Station.

Vielen Dank an alle Betreuer, vor allem aber an Lydia, für die tatkräftige Hilfe.