Auch dieses Jahr ging es im August wieder zu den Deutschen Meisterschaften im Sportschießen in München-Hochbrück.

 

Ein von unserem Gau Uhland organisierter Bus fuhr ab 6 Uhr morgens in unserem Kreis herum und sammelte interessierte Schützen auf, bevor es nach München auf die Olympiaschießanlage ging. Auch Frank, Achim, Dennis und Lydia aus Bühl waren wieder dabei

 

Nachdem wir die Fahrt dank Butterbrezeln für alle gut überstanden hatten, warteten einige spannende Wettkämpfe auf uns.

 

Zunächst schauten wir in der großen 10m-Halle den Damen und Juniorinnen A beim Luftgewehrwettkampf zu, in dem es um den Einzug ins Finale ging, was extrem schwierig ist bei den super Leistungen dieser Schützinnen.

Danach schauten wir uns an den Ständen auf der Anlage um. Bekannte Hersteller wie Walther, Anschütz, Holme, Feinwerkbau und viele, viele mehr stellten uns ihre neuen Sportgeräte und Ausrüstungen vor. Auch Essensstände, darunter auch die der einzelnen Landkreise fehlten nicht und boten zahlreiche und gute Speisen und Getränke.

 

Nachdem Achim sein erhofftes Stativ gefunden hatte, begaben wir uns in die Final-Halle, wo gerade das Finale der Juniorinnen A im Luftgewehr stattfand.

Nach diesem und der darauffolgenden Siegerehrung, kam direkt das Finale der Damen im Luftgewehr.

Auch dies war wirklich interessant und Beate Gauß, die ursprünglich aus unserem Kreis kommt, konnte sich den zweiten Platz erkämpfen.

 

Bevor der Tag dann auch schon fast wieder vorüber war, schauten wir uns nach einem guten Mittagessen als letztes noch das Finale der Schützen in der Disziplin "Freie Pistole" an. Dies war auch ein Kampf unter wirklich guten Schützen und bis zum Ende sehr knapp. Nur ein Schütze hatte leider Pech, da er ausversehen auf die Scheibe seines Nachbarn schoss und so seine Chancen auf die Medaillenränge vergeben waren.

 

Nach einer, dank Klimaanlage und amüsanten Busfahrerin, schönen Heimfahrt erreichten wir wieder unsere Heimat.

Ein großes ‚Danke' von uns an die Organisatoren der Ausfahrt!